Bilder Rechte: www.dhamma-yoga.de
Bilder Rechte: www.dhamma-yoga.de

Hatha Yoga / Die fünf Punkte

 

Swami Vishnudevananda, der Schüler von Swami Sivananda, fasste die klassische Wissenschaft des Yoga in fünf Grundprinzipien für körperliche und geistige Gesundheit zusammen, die jeder innerhalb seines eigenen Lebensstils anwenden konnte. Alle Aktivitäten der Internationalen Sivananda Yoga Vedanta Zentren sind auf diesen fünf Prinzipien aufgebaut.

 

 

(Asanas)

 

1. Richtige Körperübungen halten die Gelenke und Muskeln geschmeidig und aktivieren das Herz-Kreislauf-System. Neben unzähligen positiven Wirkungen für die Gesundheit entwickeln Asanas auch Konzentration und Meditation.

 

 

(Pranayama)

 

2. Die richtige Atmung verbindet den Körper mit dem Solarplexus, in dem ein enormes Energiepotenzial gespeichert ist. Durch besondere Atemtechniken wird diese Energie freigesetzt, was umfassende physische und geistige Erneuerung ermöglicht.

 

 

(Savasana)

 

3. Richtige Entspannung ist besonders wichtig, um Körper und Geist gesund zu halten. Yoga lehrt drei Entspannungsebenen – physisch, geistig und spirituell.

 

 

(Ernährung)

 

4. Richtige Ernährung /vegetarisch, bedeutet bewusst zu essen. Als Yogi wählt man die Nahrungsmittel, die die beste Wirkung auf Körper und Geist haben und den wenigsten Schaden an der Umwelt anrichten.

 

 

(Vedanta und Dhyana)

 

5. Positives Denken und Meditation lindern Stress und eröffnen neue Energie. Meditation verbessert die Konzentration, führt zu geistigem Frieden und spiritueller Kraft. Meditation ist besonders hilfreich für Menschen mit einem hektischen und stressreichen Leben.

 

 

 

Um diese fünf Punkte anschaulicher zu erklären, nutzte der Yogameister eine bildhafte Gleichsetzung zwischen dem menschlichen Körper und dem Auto. Beide benötigten genau fünf Dinge, um reibungslos zu laufen: Auto wie Körper müssten regelmäßig geschmiert/geölt werden (Asanas); beide brauchten eine Batterie (Yoga-Atemübungen, um den Körper mit Energie aufzuladen). Unverzichtbar seien auch Treibstoff (richtige Ernährung) und Kühlung (Entspannung). Damit seien das Auto wie auch der menschliche Körper „fahrtüchtig“. Was jetzt noch fehle, sei der intelligente und umsichtige Fahrer (Geist, der via Meditation und positivem Denken gelenkt wird).

 

 

 

Hier finden Sie uns:                             Im Herzen des Bewusstseins...

Anfrage per Email: madhuradas108@gmail.com

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dhamma Yoga by Madhura Das

Anrufen

E-Mail

Anfahrt